TRAUMKÜNSTLER – Ein musikalisches Zirkusspiel
 

In den Räumen zwischen Realität und Traum schwirren die Traumkünstler. Sie entführen die Träumenden in eine Welt voller Musik, artistischer Leichtigkeit und spielerischem Abenteuer. Erinnerungen und Wünsche mischen sich zu einem farbenprächtigen Zirkusspiel: Im Stück des Jugendzirkus Tortellini treten fliegende Fische und träge Schnecken neben Riesenrädern, feurigen Keulen und verlockenden Melodien auf. 

 Mit „Traumkünstler – ein musikalisches Zirkusspiel“ wurde die Geschichte von Schüümli, dem unerfahrenen Traumkünstler und Anna, seiner Träumerin, erzählt. Erfahrene Traumkünstler leiteten den Unerfahrenen an und kreierten mit ihm fantastische Träume für Anna, deren Familie sich über ihre grossartige Fantasie wunderte. Schliesslich verlor Schüümli aber in seiner naiven Begeisterung fürs Träume machen die Kontrolle über das bunte Geschehen. In seinem Übereifer brach es die Regeln der Traumkunst und stürzte in die Realität. So nahm die zackige Reise ihren Lauf: Schüümli suchte in Begleitung von Anna seinen Weg zurück nach Hause. Hierbei wurde die Realität durch einen Bilderregen humorvoller Dialoge, poetischer Melodien und rasanter Artistik erschüttert.

In „Traumkünstler – ein musikalisches Zirkusspiel“ wurde zum ersten Mal die Form des klassischen Zirkusorchesters gesprengt: Das Musikspiel wurde stärker mit dem Theater verwoben (musikalische Leitung: Philipp Fankhauser). Wiederum waren alle Tortellinis gleichermassen an Artistik, Theater und Musik beteiligt. Unter der Anleitung des Regisseurs (Maël Stocker) wurde über Improvisationen der Plot der Geschichte entworfen. Begehbare Bühnenwollken (Bühne: Rochus Lussi) zauberten die fantastische Stimmung von Traumblasen in den Theater Pavillon und die verspielten Kostüme (Ausstattung: Delia Leuenberger) begleiteten das wundersame Treiben.

Die Produktion “Traumkünstler - ein musikalisches Zirkusspiel“ war vom 09. August bis zum 21. September 2013 in Luzern zu sehen (7 Zusatzvorstellungen). Wir durften alle 20 Aufführungen vor vollen Rängen spielen, 14 Aufführungen waren restlos ausverkauft.

Zirkusleitung: Annina Kuhn, Rea Felber, Andrín Stocker
Idee, Drehbuch, Regie: Maël Stocker | Musik: Philipp Fankhauser | Kostüme: Delia Leuenberger | Bühne: Rochus Lussi